Hardware

Hier findet ihr die Hardware-Empfehlungen für Assetto Corsa Competizione. Alle Lenkräder mit Ausnahme des T150 RS wurden ausgiebig(!) getestet und auf die Probe gestellt. Das T300 RS und die Fanatec CSW-Wheelbase dabei jeweils über 1000 Stunden. Zusätzlich getestete Lenkräder waren das Logitech G25/G27 sowie das Logitech Driving Force GT. Auch diese stellen bei guten Angeboten eine ernsthafte Alternative da. Bei Fragen zu anderen Artikeln kann gerne über das Kontaktformular eine Anfrage gestellt werden.


Empfehlung: Einsteigerset bis 150€: Thrustmaster T150 RS

Das Thrustmaster T150 RS ist ein einfaches, aber solides Einsteigerlenkrad. Es verfügt über 2 große, sequentielle Schaltwippen, 13 Funktiontasten und ein Steuerkreuz. Die mitgelieferten Pedale (Gas- und Bremspedal) sind für die ersten Meter zu gebrauchen, genügen höheren Ansprüchen aber nicht mehr. Sie lassen sich aber durch ein kompatibles Pedalset (T3PA-PRO) austauschen. Ebenso ergänzen lässt sich mit der TH8A eine seperat erhältliche Gangschaltung. Schwächen zeigt das Lenkrad bei der Materialanmutung und beim Force-Feedback. Das gemischte Riemenscheiben- und Gangsystem kann mit den Systemen der teureren Lenkräder nicht ganz mithalten. Als erstes Lenkrad ist das T150 RS aber durchaus eine Empfehlung wert.

thumbs-up-icon
Pros
  • Preis
  • Aufrüstbarkeit
  • Funktionstasten
thumbs-down-icon
Cons
  • Materialanmutung
  • Force Feedback
  • Pedale

Empfehlung: ~300€: Thrustmaster T300 RS

Das Thrustmaster T300 RS ist der große Bruder des T150. Es bietet die gleichen Vorteile: Aufrüstbarkeit, ein gutes Preis/Leistung-Verhältnis und viele Funktionstasten. Das verbesserte Pedalset (T3PA) ist zwar immer noch weit davon entfernt ein realistisches Bremsgefühl zu ermöglichen, ist aber ein großes Upgrade zum 2-Pedal-Set des T150. Der größte Unterschied wird durch das Doppelgurt-System in Verbindung mit dem bürstenlosen Servomotor in Industriequalität erreicht. Dadurch kann das Lenkrad das Force-Feedback deutlich detailgetreuer abbilden und ist dabei zudem deutlich leiser. Vereinzelt wird bei Problemen mit zu viel Hitze berichtet (Folge: Das Force-Feedback reduziert sich). Das T300 RS wird in verschiedenen Paketen angeboten: Der Lenkradkranz kann nach belieben gewählt werden, bei den Pedalen ist das Modell T3PA-Pro vorzuziehen.

thumbs-up-icon
Pros
  • Preis / Leistung
  • Aufrüstbarkeit
  • Funktionstasten
thumbs-down-icon
Cons
  • (Force Feedback)
  • Pedale

Empfehlung: ~650€: Fanatec CSL Elite Set

Die Empfehlung bis 600€ ist das Einsteigerset von Fanatec. Es besteht aus den Elite-Pedalen, der CSL Elite Wheel Base  und dem ClubSport Lenkrad F1® Esports. Die Pedale sind hochwertiger verarbeitet als die des T300 RS, für ein noch realistischeres Bremsverhalten wird aber das optionale CSL Elite Pedale Loadcell Kit für etwa 140€ benötigt. Dieses erweitert die CSL Elite Pedale um eine Loadcell-Bremse (bis 90 Kilo Bremskraft) und nutzt dann die vorherige Bremspedaleinheit als Kupplungspedal. Die verwendete Wheelbase ist deutlich leistungsstärker als die der Empfehlung bis 300€ und liefert einen ähnlichen Leistungssprung wie das T300 RS zum T150 RS. Der Lenkradaufsatz ist von Fanatec offiziell Formula 1™ lizenziert, lässt sich aber in Assetto Corsa Competizione ebenso problemlos verwenden. Auch für das Fanatec-System gibt es zahllose Aufrüstungsmöglichkeiten. Neben zahlreichen Lenkrädern gibt es eine Handbremse, den ClubSport Shifter SQ und nochmals hochwertigere Pedale.

thumbs-up-icon
Pros
  • (Force-Feedback)
  • Aufrüstbarkeit / Kompatibilität
  • Funktionstasten
  • Material
thumbs-down-icon
Cons
  • Pedale ohne Brake-Performance-Kit nur Durchschnitt

Empfehlung: Ab 1000€

Folgt.

†


* alle mit einem Stern gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Dem Käufer entsteht kein Nachteil.